Peter Fröhlich, Achtung Verräter!!!

Zum einstieg lege ich erstmal jedem, den Text eines treuen Kämpfers für Deutschland ans Herz:

Text von Henry Hafenmeyer Interessantes über Peter Fröhlich! Mir liegt ein Berufungsurteil vom 23.07.2018 des LG Saarbrücken vor. Aus beiliegendem Ausschnitt geht deutlich hervor, daß Peter Fröhlich im Verfahren gegen seinen „Kameraden“ ausgesagt hat. Doch nicht nur das!

Peter Fröhlich fungierte als Betreiber einer Internetseite auf der ein Freund auch Artikel einstellte. Auf Anfrage des Verfassungsschutzes Bielefeld gab Peter Fröhlich den Klarnamen und die Anschrift des „Freundes“ dort an. Daraufhin kam es überhaupt erst zu dem Verfahren gegen Diesen.

Um dann noch eins drauf zu setzen reiste Peter F. zweimal als Zeuge zum Verfahren und machte dort auch seine Kosten geltend.

Peter F. treibt sich in diversen nationalen und bürgerlichen Gruppierungen herum und ist sehr in sog. soz. Netzwerken aktiv. Freunde und Kameraden sollten zumindest über diesen Vorfall unterrichtet werden um selbst zu entscheiden, ob und wie intensiv sie mit diesem Peter F. noch zusammen arbeiten wollen.

"Zitat Ende"

Doch jetzt wird es noch besser, P. Fröhlich stellt sich als Opfer dar, der ehemalige Kamerad will ihm nur eins auswischen und Henry Hafenmayer sei jetzt der V-Mann, da er diesen oben genannten Bericht verfasst hat und so Fröhlich weiter: "Es wird gemunkelt das Henry Hafenmayer bei VS ist."

Gemunkelt, was soll das bedeuten!!!! Und wer munkelt das?

Da fällt mir nur folgendes ein: "Wird ein Lügner seiner Lüge überführt, so wird er weitere Lügen verbreiten, um von der Wahrheit abzulenken."

Das traurige ist nur, dass es Peter Fröhlich war, der darum gebeten hatte, dass man Kevin Guliani vergibt. Dieser Kevin G. hatte vor einigen Jahren beim VS ausgepackt und dadurch ehemalige Kameraden verraten und laut Peter Fröhlich soll man so jemandem vergeben.

Tja und ein paar Monate später kam jetzt sein eigener Verrat an die Öffentlichkeit, soll man jetzt wohl auch vergeben?

Wer seinen Kameraden durch eine Aussage bei der Staatsanwaltschaft belastet, ist in meinen Augen kein ehrenhafter Mensch und mit Sicherheit kein Volksgenosse mehr! Verrat ist etwas, was ich persönlich nicht tun kann, weil ich einfach nicht damit leben könnte, durch mich ein Kamerad im Gefängnis? Niemals! Meine Ehre heißt Treue, diese gilt wie dem Vaterland, auch den Kameraden!

"Das Traurigste am Verrat ist, dass er nicht von seinen Feinden kommt, sondern von denen, denen man am meisten vertraut."

Volksdeutscher (Robert Göhricke) 01.11.19